Aktuelles:

Unter dieser Rubrik sind die neusten Infos veröffentlicht aber der aktuelle Saarrundspruch ist nicht mehr zu finden.

Den Saarrundspruch findet man nun unter:

http://www.darc.de/distrikte/q/saar-rundspruch/

 

------------------------------------------------------------------------------

 ARDF - DM im Saarbrücken

Die Deutsche Meisterschaft im Amateurfunkpeilen fand am

6. und 7.August 2016 im Bereich unserer Sportschule und unserer Universität in Saarbrücken statt.

Eine Deutsche Meisterschaft ist kein "Kindergeburtstag" sie ist vielmehr entsprechend anspruchsvoll.

Ich konnte  leider nur als einziger saarländischer Teilnehmer starten. Aber jeweils beim 2m Wettbewerb und auch beim 80 Meter Wettbewerb einen Platz im hinteren Bereich der Top-Ten erreichen.

Weitere Informationen, die kmpl. Karten, Laufzeiten, Suchreinfolge der einzelnen Teilnehmer und die Ergebnisse findet man auf den Seiten unter:

 

 http://ardf.darc.de/contest/16080607/16080607.htm

 

Brillante Fotos und Informationen sind von John, DK9JC in seinem Blog unter

 

https://www.amateurfunk-blog.de/blog/veranstaltungen/91-06-07-august-internationale-deutsche-meisterschaft-2016-im-amateurfunkpeilen-ardf

 

veröffentlicht.

Einen TV-Beitrag aus dem Aktuellen Bericht des Saarländischen Rundfunks findet man ab der 32:31 Minute in der SR Mediathek unter:

 

 http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=42902

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

DL8LR seit dem 2. Juli bis zum 31. August 2014 auf 4m,

70, 000 bis 70,030 MHz QRV.

Informationen über die verwendete Station unter Selbstbau - 4m Transverter.

------------------------------------------------------------------------------

DL8LR wieder QRV auf 10 GHz

nach dem die Untermieter aus dem Hohlleiter entfernt waren funktioniert die 10 GHz Station in alt bewährter weise wieder.

Infos unter Selbstbau und Umabu 12 GHz PA

------------------------------------------------------------------------------

 

Schon die Angst vor Risiken kann Gesundheitsprobleme auslösen

Allein die Furcht vor Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Wellen kann ohne objektiven Anlass echte Beschwerden hervorrufen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Mainz. Das Forscherteam hatte 147 Probanden mit Antennen am Kopf einem WLAN-Scheinsignal ohne Strahlung ausgesetzt. Bei 54 Prozent habe dies Symptome ausgelöst, wie Beunruhigung und Beklemmung, Beeinträchtigung der Konzentration oder Kribbeln in Fingern, Armen, Beinen und Füßen.

Die Kernspintomographie bei früheren Studien zeige, dass in solchen Fällen tatsächlich schmerzverarbeitende Hirnregionen aktiviert sein könnten. Vieles spreche für einen sogenannten Nocebo-Effekt, teilte der Mainzer Psychologe Michael Witthöft mit. „Allein die Erwartung einer Schädigung kann tatsächlich Schmerzen oder Beschwerden auslösen, wie wir es umgekehrt im Bereich schmerzlindernder Wirkungen auch von Placebo-Effekten kennen.“

Eine ausführlichere Presseerklärung der Universität Mainz findet man hier:

http://www.uni-mainz.de/presse/56071.php

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 8. Mai 2013

 

------------------------------------------------------------------------------

    

Sonderstation DL5ØFRANCE anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Élysée-Vertrages QRV

 

 

 

Nachdem die vergangenen beiden Jahre zunächst mit DQ6ØSAAR und DL25ØCOAL im Distrikt rein saarländische Anlässe zelebriert wurden, ist es in diesem Jahr eine deutsch-französische Angelegenheit, die es zu feiern gilt: 50 Jahre deutsch-französische Freundschaft50 Jahre Élysée-Vertrag.So lautet das Motto, unter dem seit dem 01.01.2013 bis einschließlich dem 31.12.2013 der Funkbetrieb von DL5ØFRANCE steht und bei dem wieder ein Sonder-DOK vergeben wird: 50FRA.

 

 

 

 

 

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Meine Ergebnisse des DigiTest am Versuchstag 11. März:

 

 

 

Gearbeitet habe ich 7 Stationen 6 Stationen in RTTY und eine Station in PSK 31.

 

Mehrere PSK-Sender konnte ich empfangen aber nicht dekodieren aufgrund der geringen Feldstärke.

Anders als auf KW, wo ich Signale mit S1 dekodieren kann, war das auf 2m nicht möglich, ich benötigte zum Dekodieren ca. S3-4.

Für RTTY reichten aber schon S1.

 

              DigiTest

 

Digitale (QSO- ) Betriebsarten fristen auf UKW, von Sonderan-wendungen abgesehen, ein Schattendasein.

 

Landläufig ist bekannt, dass digitale Betriebsarten auf UKW nicht tauglich sind, als Begründung werden Effekte der Mehrfachaus-breitung genannt.
Auf Nachfrage für welche der vielen Betriebsarten das denn zutrifft und unter welchen Randbedingungen das gilt, wird es schnell dünn mit den Erfahrungen, so richtig hat das offensichtlich kaum einer versucht.

 

 

 

 

Genau hier setzt DigiTest an.

 

Es soll getestet werden (Amateurfunk ist ja Experimantalfunk!) welche digitalen Übertragungsverfahren sich wie unter UKW-Bedingungen verhalten und damit einsetzbar sind.

 

  

Weitere Informationen auf:

 http://www.ov-c01.de/Digitest/Versuchstag.html

 

 

------------------------------------------------------------------------------